Zusammenschau Medien Demo

Kampf für den Altoona-Park

Unser Einsatz für den Altoona-Park wird auch medial verfolgt, sowohl

P3TV  als auch der Kurier und die NÖN

berichteten ausführlich über den Einsatz unserer Mitglieder und SympathisantInnen FÜR den Erhalt des Altoona-Parks in seiner derzeitigen Form und GEGEN die Versiegelung weiterer wertvoller Grünräume.

Große Unterstützung aus der Bevölkerung

Die mehr als 500 gesammelten Unterschriften für die Rettung des Altoona-Parks bestätigen unser Engagement, wir werden weiterhin für Grünräume und Lebensräume in St. Pölten eintreten.

Andere Standorte möglich

Wir sprechen uns nach wie vor FÜR die Schaffung eines „Kinderkunstlabores“ aus, aber: Die Erneuerung brach liegender Gebäude wie z.B. des alten Forum Kinos in der Kranzbichlerstraße, verfallene Villen wie in der Doktor-Theodor-Körner-Straße oder auch die Integration in das Glanzstoffareal, wo ebenso eine zentrumsnahe entsprechende Realisierung möglich wäre, sind doch deutlich geeignetere Plätze. Und vielleicht müssen dann auch keine 12 Millionen Euro Steuergeld für dieses Projekt verplant werden, sodass noch genügend Geld für breite Rad- und Fußwege, ansprechende Platzgestaltung oder alte wie auch neue Grünraumgestaltung und Spielplätze übrig bliebe … (sl)

3 Kommentare

  1. Wenn ich als „frühere“ St.Pölten Bewohnerin dran denke, welche schönen und lustigen Spielplätze und Grünanlagen wir zur Verfügung hatten!! Es gibt sicher Möglichkeiten, Neues nicht da zu machen, wo Altes zerstört werden muss!!
    Passt auf die schönen, grünen Plätze in St.pölten auf! Das macht den Charme einer Stadt aus, nicht nur „Neues“!!!! Natur ist eine sooo wichtige Komponente jeder Stadt!!

    1. Danke für Ihre Zustimmung ! Wir werden weiter kämpfen um grüne Flächen zu erhalten!

  2. Diesem Kommentar ist nichts hinzuzufügen! 🤝

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.